Was du deinem Hund zum Kauen bieten kannst

image_pdfimage_print

– und warum du deinen Hund nicht vom Kauen abhalten solltest

Wenn dein Hund kaut, ist es für ihn wichtig. Es ist ein Bedürfnis, was du wahrnehmen musst. Es einfach zu unterdrücken wird schwierig, wenn du gerade nicht aufpasst und dein Hund wird dadurch auch das Kauen nicht abstellen.

 

Warum dein Hund so oft kauen muss

Kauen kann Übersprungverhalten sein – es wird bei Stress und Frust gezeigt. Nicht jeder Hund will bei Stress und Frust seine Zähne einsetzen und Kauen – aber wenn du diesen Artikel hier liest und dein Hund gern kaut, könnte er dazu gehören.

Du musst gemeinsam mit deinem Hund an den Auslösern für Stress und Frust arbeiten, um das Kauen deines Hundes zu reduzieren.  

Finde heraus, in welchen Situationen dein Hund kauen muss und was die Auslöser dafür sind. Die Auslöser können sich im Alltag verstecken oder auch aus dem Inneren deines Hundes kommen – wie zum Beispiel durch Zahnschmerzen oder ein organisches Problem.

Lesetipp: Was du wissen musst, um Verhalten bei deinem Hund zu verändern

Schreibe auf, in welchen Situationen dein Hund sich etwas zum Kauen sucht und ob Auslöser erkennbar sind. Wie oft kommt es vor und kannst du deinen Hund dabei leicht unterbrechen, in dem du ihn ansprichst?

Ascii ging vor seinem Umzug zu mir an an Möbel, Kleidung, Decken, Bücher, Fernbedienungen und auch an die Wand. Er schluckte dabei auch öfters mal Stücke von Kleidung oder Spielsachen runter. Ursachen dafür waren bei ihm Trennungsstress, Stress durch Probleme im Zusammenleben mit dem anderen Rüden und auch eine unpassende und manchmal fehlende Auslastung.

Zu Beginn habe ich Ascii einige alte geknotete Bettlaken zur Verfügung gestellt, weil er nach dem Umzug ein großes Kau-Bedürfnis hatte. Er sollte gar nicht erst auf die Idee kommen, etwas von meinen Möbeln zu nehmen. Ich habe in den ersten Monaten sehr darauf geachtet, aufzuräumen, damit er nie etwas in sein Maul bekommt, was da nicht hingehört – aber Möbel und Co. konnte ich natürlich nicht wegräumen. Durch meine vielen Angebote, an denen er kauen konnte, kam er nie auf die Idee meine Möbel, Kleidung oder Decken dafür zu nutzen.

Dank des Trainings am Alleinbleiben, des Trainings an für ihn schwierigen Auslösern und mehr passender Auslastung war das Ankauen nach wenigen Wochen vom Tisch.

Ascii trägt mittlerweile Zuhause Spielsachen oder Kaugegenstände für ihn nur noch rum, in seltenen Fällen kaut er mal. Er nutzt nur noch die Spielsachen oder Kaugegenstände, die hier für die Hunde rumliegen. Und mittlerweile wird hier nicht mehr so penibel aufgeräumt wie am Anfang.

Ascii geht mittlerweile nur noch an die Kaugegenstände, wenn

  • er mich nach dem Alleinbleiben begrüßt
  • neuer Besuch bei uns zu Hause ist, den er noch nicht kennt
  • die Hunde miteinander spielen und er danach Ami lieber die Spielsachen überlässt (keine leichte Entscheidung für ihn)
  • wir die Kaugegenstände wie den Kong mit etwas befüllen 😉

Das ist nichts mehr woran wir arbeiten müssten, aber wir haben einen Blick darauf. Unser Ziel ist nicht, unseren Hunden das Kauen zu verbieten oder es komplett abzustellen.

Ami kaut zum Beispiel gern auf einem Geweihstück rum, wenn es ihrer Meinung wieder zu lange mit dem Futter dauert… 😉

 

Warum du deinem Hund das Kauen nicht einfach verbieten kannst

Dein Hund kaut, weil es ihm gut tut. Unterdrückst du das Kauen stresst du deinen Hund sehr, weil du ihn frustrierst und vielleicht sogar Angst machst mit deinem Verbot.

Einen Hund vom Kauen abzuhalten, ist sehr schwer. Denn Hunde finden überall etwas – nur ein komplett leerer Raum hält sie ab und wer hat diesen schon zur Verfügung? Außerdem besteht dann die Gefahr, dass sich das Problem nur verschiebt und woanders eine Baustelle aufgeht. Es ist als würdest du einen vollen Topf mit kochendem Wasser versuchen mit einem Deckel fest zu verschließen. Im besten Fall verbrennst du dir nur deine Finger, weil du diesen Deckel nicht ewig fest verschließen kannst, im schlimmsten Fall fliegt dir alles um die Ohren.

 

Was du deinem Hund zum Kauen anbieten kannst

Kauartikel

Die einfachste Möglichkeit, aber oft nicht im Übermaß möglich. Je nachdem wie schnell dein Hund damit fertig ist und wie viel er davon am Tag futtern darf, hast du nicht so viele Kauartikel zur Verfügung. Außerdem gehen hochwertige Kauartikel schnell ins Geld.

Am besten eignen sich bei uns Kauhufe vom RindDiese riechen etwas streng, wenn sie durch den Speichel nass werden, aber sie halten bei unseren Hunden am längsten. Ansonsten gibt es als Kauartikel immer Rinderkopfhaut, welche Ami und Ascii aber in Windeseile klein bekommen.

Paco bekommt Kaninchenohren, weil er nicht viel Kraft im Kiefer hat und darauf sehr lang kaut. Außerdem verträgt er kein Rind.

Kauartikel gibt es bei uns nur unter Aufsicht, damit alle drei in Ruhe kauen können. Dafür verschwinden alle drei von allein auf ihre Hundebetten und futtern auch da ihre Kauartikel.

 

Spielzeuge und Kaugegenstände liegen bei uns immer im Wohnzimmer rum.

Für alle drei Hunde sind sie frei zugänglich. In den ersten Monaten des Zusammenlebens waren wir da sehr vorsichtig, weil es nicht einfach war zwischen Paco und Ami. Deshalb gab es zu Beginn nur zwei Kauwurzeln, weil das Interesse an denen nicht ganz so groß war. Mittlerweile können wir hier jedes Spielzeug rumliegen lassen, weil wir die Ressourcenverteidigung sehr gut bearbeitet haben und die Hunde das auf eine sehr gelassene Art untereinander klären können. Da die Spielsachen alle frei zur Verfügung stehen, ist das Interesse der Hunde sowieso nicht mehr so groß an ihnen. Wir beobachten nur noch und schalten uns ein, wenn die Hunde aktiv gemeinsam damit spielen. Das ist sehr unspektakulär – wenn du mit mehreren Hunden zusammenlebst und dir auch so etwas wünschst, dann gehe das bitte gemeinsam mit deiner TrainerIn an.

 

Du findest hier eine Auswahl an sehr robusten Kausachen und Spielzeugen, die bei uns schon ewig halten.

Geweihstange 

Das sind von Rotwild abgeworfene Geweihstangen, die in kleinen Stücken verkauft werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und von verschiedenen “Herstellern”. Wir haben sie in Größe M.

Hier findest du Geweihstangen bei Amazon!

Sie ist bei uns sehr beliebt. Sie wird vom Ami und Ascii am liebsten bearbeitet und wir hatten vorher schon zwei andere Geweihstücke. Sie hält nicht über Jahre, aber das Foto zeigt 2 Monate Kauspaß von 3 Hunden.

Geweihstange

Achtung – die Geweihstangen sollen auf Dauer Hundezähnen Schaden zufügen. Deshalb sei aufmerksam, wenn du sie bei deinem Hund einsetzt.

 

Torgas Kauwurzel

Ist ein unbehandeltes Wurzelholz, was sehr hart ist und deshalb bei vielen Hunden sehr lange hält.

Unsere ist in Größe L und hält schon über 3 Jahre, hat ein Stück verloren bzw. es wurde langsam immer weniger. Vorher hatten wir noch zwei kleinere, die die letzten Jahre nicht überlebt haben.

Hier findest du die Torgaswurzel bei Amazon!

Ein kleiner Nachteil: Die Torgas Kauwurzel verfärbt weiße oder helle Decken, wenn der Hund lange kaut und sein Speichel die Wurzel nass macht. 

Mittlerweile gibt es noch mehr Hersteller von Kauwurzeln.

Achtung: Wenn die Hunde die harten Wurzel fallen lassen oder damit spielen, könnte ein Holzfußboden oder andere Dinge Kratzer und Dellen bekommen. Wenn dich sowas ärgert, nutze lieber eine kleine Kauwurzel oder gar keine.

Safestix und Torgas

Achtung – die Torgas Wurzeln sollen auf Dauer Hundezähnen Schaden zufügen. Deshalb sei aufmerksam, wenn du sie bei deinem Hund einsetzt.

 

Safestix Kong 

Der Safestix von Kong ist eine super Alternative zu Stöcken.

Wir haben einen Safestix in in Größe L. Er hält schon fast ein Jahr drei Hunde aus, sorgt für interessante Gespräche mit dem Besuch. Wird auch gern zum Kauen benutzt und bisher hat er keinerlei Stücke verloren.

Außerdem ist er in der Größe L ein gutes Zerrspielzeug für die Hunde, weil sie etwas mehr Abstand zueinander haben.

Hier findest du den Safestix von Kong bei Amazon!

Wir werden uns davon auf jeden Fall noch drei Stück in Größe S zulegen für unterwegs, da es sogar schwimmt und unsere Hunde Stöcke gern mögen.

Die Safestix von Kong können bedenkenlos eingesetzt werden und sind äußerst zahnfreundlich. 

 

Kong Puppy 

Ja, ein Kong für Welpen ist eine tolle Sache für erwachsene Hunde, die gern kauen.

Wir haben einen in Größe L und der Farbe Rosa. Er eignet sich sehr gut zum Kauen, weil er nachgibt. Für Hunde die gern knautschen wollen, ist er perfekt, weil er nicht zu hart ist. Bei uns hält er schon zwei Monate drei Hunde aus, die gern knautschen und gern Gegenstände fallen lassen. Für Hunde, die gern Knautschen, sind zu harte Gegenstände sehr frustrierend und nicht passend.  Beobachte einfach deinen Hund und schau, was er am liebsten macht.

Hier findest du den Kong Puppy bei Amazon!

Kong

Auch der Kong Puppy kann bedenkenlos eingesetzt werden und ist äußerst zahnfreundlich. 

 

Kong Extreme 

Die Extreme-Reihe von Kong ist das härteste Material, was Kong zu bieten hat. Wir haben nicht nur einen Kong Extreme, sondern drei Stück in Größe L, XL und XXL.

Dieser Kong, hält am meisten aus – lässt sich aber nicht gut Knautschen, weil er sehr viel härter ist. Wird bei uns genutzt, um ihn mit Futter zu füllen.

Hier findest du den Kong Extreme bei Amazon!

 

Bionic Bone – mein Favorit

Der Bionic Bone ist dem Kong sehr ähnlich. Wir haben ihn in Größe L. Er ist super haltbar und schont beim Runterfallen auch den Holzboden. Du kannst ihn auch mit Futter befüllen. Das Material scheint mehr auszuhalten als ein Kong Extreme und bietet weniger Nagefläche für die Hunde, die gern kleine Stücke abbeißen. Er schwimmt, ist schadstofffrei und 100% recyclebar.

Hier findest du den Bionic Bone bei Amazon!

Bionic Bone

Der Bionic Bone kann bedenkenlos eingesetzt werden und ist äußerst zahnfreundlich. 

 

TIPP: Wenn dein Hund mit diesen Dingen nichts anfangen kann, kannst du sie einfach für 24h zu deinem Trockenfutter oder noch besser zu leckeren Kauartikeln legen, damit die Dinge einen guten Geruch annehmen.

Für Welpen oder junge Hunde im Zahnwechsel helfen gut weiche Gegenstände, die kurz im Tiefkühler lagen. Der Hund kann dann nicht nur kauen, sondern kühlt gleichzeitig seine Schmerzen. 

 

Für unterwegs – Everlasting Funball

Das ist der Lieblingsball von Ascii, weil er ihn in Größe L und M super gut knautschen kann. Außerdem schwimmt, springt und fliegt er. Auch Leckerlies können reingepackt werden.

Hier findest du den Everlasting Funball bei Amazon!

 

5 Tipps gegen das unerwünschte Kauen bei deinem Hund

1. Tipp: Du kannst deinen Hund belohnen und ihm Aufmerksamkeit schenken, wenn er an die Kaugegenstände geht, die für ihn bestimmt sind.

2. Tipp: Wann muss dein Hund kauen? Finde heraus, wann dein Hund kaut und wann ihm das gut tut. Nutze deine Weitsicht und stelle ihm für solche Momente Kaugegenstände zur Verfügung.

3. Tipps: Aufräumen – alles wegräumen, wo dein Hund sonst rangeht bzw. ihn beaufsichtigen – vor allem wenn du eh weißt, dass er kauen muss. Stelle für solche Momente schon etwas bereit.

4. Tipp: Unterbrich deinen Hund sofort freundlich, wenn er an Dinge geht, wo er nicht ran soll. Und vergewissere dich, dass dein Hund eine Alternative zur Verfügung hat.

5. Tipp: Nutze Kauen und auch Zerkauen dürfen als Belohnung! Wenn dein Hund nichts schluckt, dann lass ihn ruhig Kartons mit Zeitungspapier und Leckerlies gefüllt auseinander nehmen und setze sowas gezielt als Belohnung in deinem Alltag ein. Und lass dein Hund ruhig mal ein Spielzeug zerstören – auch das gehört zu einem glücklichen Hundeleben dazu. 🙂

 

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann teile ihn in deinem Netzwerk.

Danke, dass du den Artikel zu Ende gelesen hast.

Wenn du keinen meiner Artikel mehr verpassen möchtest, dann trag dich kostenlos und unverbindlich ein:

Keine Angst, deine Daten sind bei mir sicher und Spam finde ich doof.

Kommentare geschlossen.